Erfolgsgeschichte

Hearst UK

Führendes Verlagshaus positioniert sich nach dem Lockdown neu und organisiert das erste virtuelle Shopping-Event.

Website
Hearst.co.uk
Partner Agentur
Branche
Verlagswesen
Geografische Lage
Großbritannien

Hearst UK verlegt 21 Magazine, darunter ELLE, Harper’s Bazaar, Cosmopolitan und Good Housekeeping. Die Printmedien und digitalen Angebote des Unternehmens erreichen ein Viertel aller Menschen in Großbritannien. Die Druckauflage liegt bei monatlich 2,1 Mio. Magazinen und mehr als 20 Mio. User nutzen die digitalen Angebote von Hearst UK. In den sozialen Medien generiert das Verlagshaus über 79 Mio. Likes und Follower.

Neben den Magazinen, die Hearst im Einzelhandel oder über Abonnements verkauft, bietet das Unternehmen auch Beautyboxen und gebrandete Beauty-Adventskalender an. Ergänzt wird das Sortiment durch Urlaube und besondere Events rund um die Marken. Hearst Live, die Event-Abteilung von Hearst UK, ist durch Events und Ausstellungen wie „Cosmopolitan Self Made“ und „Country Living Fair“ mit mehr als einer Mio. Menschen vernetzt.

Die Herausforderung

Im Frühjahr 2020 bereitete sich Hearst Live auf ein beliebtes Verbraucher-Event vor: Die „Spring Country Living Fair“ sollte Leser und Kunsthandwerk zu einem Shopping-Event mit Marktplatzcharakter live zusammenbringen. Doch dann kamen die Pandemie und der Lockdown. Großveranstaltungen, Messen und Ausstellungen wurden abgesagt – und so auch die Spring Living Fair.

Da das Event live nicht stattfinden konnte, entschied das Team von Hearst, stattdessen einen eigenen virtuellen Kunsthandwerkermarkt (Country Living Artisan) zu organisieren. Das hieß allerdings: Es blieben weniger als zwei Wochen zur Ausarbeitung eines Alternativkonzepts. Mit dieser Idee wandte sich das Veranstaltungsteam schließlich an die CRM-Abteilung von Hearst: Ein virtuelles Shopping-Event „Country Living Virtual Artisan“ sollte an den Start gehen, unterstützt durch eine wirkungsvolle, inspirierende Online-Werbekampagne. Angesichts der kurzen Vorlaufzeit verließ sich Hearst auf Selligent, einen vertrauensvollen Partner, und setzte darauf, dass die Plattform mit ihren Funktionen das Unmögliche möglich machen würde.

Das Event-Team hat viele Stunden Arbeit investiert, um das virtuelle Event in so kurzer Zeit auf die Beine zu stellen. Ohne Selligent wäre es nicht gelungen, die Veranstaltung so schnell und so erfolgreich in ein virtuelles Event umzuwandeln!

Suz Brownlie

Senior CRM Manager, Hearst UK

Der Weg zum Erfolg

Ziel der Veranstaltung war es, kleine Einzelhändler und Unternehmen im Kunsthandwerk, die stark von den Auswirkungen der Pandemie betroffen sind, mit einem breiten Publikum und potenziellen Käufern zusammenzubringen. Die teilnehmenden Unternehmen boten Kunden, die sich für die Ausstellung registrierten, über Country Living Preisnachlässe von 20 % an. So wurden gleichzeitig neue potenzielle Kunden für Hearst gewonnen.

Die Kampagne für das „Country Living Virtual Artisan Event“ wurde in Selligent implementiert und über E-Mail, Social Media, Internet und Videokanäle ausgespielt – und stieß auf die gleiche Begeisterung wie das reale Event. Im Vorfeld wurde eine Countdown-E-Mail versendet, um Dringlichkeit zu erzeugen. Um eine möglichst hohe Teilnehmerzahl zu erreichen, wurden zwei Journeys mit der Shopping-Link-E-Mail eingerichtet:

  1. Der Single-Shot ging an alle Registrierten, die sich im Zeitraum von zwei Wochen vor dem Live-Event angemeldet hatten.
  2. Ein Trigger wurde eingerichtet, der nach dem Go-Live des Shopping-Links alle 10 Minuten für potenzielle weitere Registrierungen ausgelöst wurde.
  3. Ein Anmelde-Formular wurde zusätzlich in Selligent eingestellt, um die Profildaten zu erfassen.

Ergebnisse

Die Hearst-Kampagne für das virtuelle Country Living Artisan Event war ein voller Erfolg, für die Marke wie auch für die Kunsthandwerker. Das virtuelle Event inmitten der Pandemie war ein dringend benötigter Impuls. Im Laufe des Events wurden auf den Shopping-Seiten der Ausstellung außerordentlich viele Klicks generiert.

Hearst kann jetzt virtuelle Events gewinnbringend einsetzen und ist zuversichtlich, dass dies auch weiterhin gelingt – dafür spricht, dass 99 % der teilnehmenden Kunsthandwerker sich weitere virtuelle Events wünschten. Hearst UK ist bereit dafür: „Wir haben bei diesem ersten Event unheimlich viel gelernt und wissen jetzt, wie wir zusätzliche Umsatzströme generieren können – für Hearst und für die teilnehmenden Kunsthandwerker, die aktuell in einer wirtschaftlich schwierigen Situation sind“, so Lucinda Woodhead, CRM Manager bei Hearst UK.

Nach diesem Konzept zur Planung virtueller Events in Selligent hat das Verlagshaus seitdem weitere ähnliche Initiativen für andere Titel gestartet, z.B. Women’s Health Live, Good Housekeeping Big Book Day und den Weihnachtsmarkt CNL Christmas Artisans, der über 31.000 registrierte Käufer zählte. „Jedes Mal lernen wir etwas Neues, zum Beispiel wie wir Journeys optimieren und möglichst viele Nutzer ansprechen“, so Suz Brownlie, Senior CRM Manager bei Hearst UK.

64 %
Öffnungsrate (E-Mails, die nach Beginn des Events versendet wurden)
50 %
aller registrierten Käufer haben tatsächlich gekauft

Was können Sie mit Selligent Marketing Cloud erreichen?