Endlich wissen wir, wer auf dem Iron Throne sitzt – die 8. Staffel von Game of Thrones ist vorbei und zum letzten Mal haben sich die Hauptakteure aus der epischen HBO-Fantasyserie in Westeros versammelt. 

Mit vielen verschiedenen Geschichten und Figuren hat die Serie kontinuierlich einen eindrucksvollen Spannungsbogen aufgebaut, der seinen Höhepunkt in der letzten Staffel fand. Es überrascht nicht wirklich, dass diese Serie die erfolgreichste HBO-Fernsehsendung aller Zeiten ist. Game of Thrones hat ein weltweites Publikum in ihren Bann gezogen. Die Serie wurde nicht nur in rund 170 Ländern ausgestrahlt, sondern hatte auch in den Sozialen Medien eine weltweite Fangemeinde von mehr als 33 Millionen erreicht.

Von dem Hype um die letzte Staffel können Marketer einiges lernen – GoT ist Digital Marketing richtig gemacht. Mit einer Strategie, die einen Mix aus Online- und Offline-Maßnahmen enthielt, hat HBO seine Marketing-Kampagne konsequent und meisterhaft darauf zugeschnitten, ein breites Publikum zu erreichen, die Zuschauerbindung zu pflegen und ein hohes Maß an Engagement aufrecht zu erhalten.

Hier sind die wichtigsten Erkenntnisse aus der GoT-Strategie, die man sich ansehen sollte, weil sie auch für das Marketing anderer Produkte und Dienstleistungen nützlich sein können.

1. Nutzen Sie Locations, um Spannung aufzubauen

Mit einem ungewöhnlich hohen Aufwand gelang es HBO, die Begeisterung und den Hype um die letzte Staffel hoch zu halten. In einer neuen Marketing-Aktion forderte der TV-Sender die Leute zu einer weltweiten Schnitzeljagd auf: Dafür hatten man ein halbes Dutzend realistischer Nachbildungen des Eisernen Throns versteckt, die gefunden werden sollten.

Es gab nur dreizehn Tage Zeit, um den Thron für sich zu beanspruchen, und die unerschütterlichen Fans bekamen nur ein einfaches YouTube-Video von der Nachbildung des Throns in seiner geheimnisvollen Umgebung als Tipp, um das Puzzle zusammenzusetzen und den Wettlauf gegen die Zeit zu gewinnen. HBO informierte und involvierte treue Fans in den Sozialen Medien regelmäßig mit versteckten Hinweisen und Tipps – und promotete so den Hashtag #ForTheThrone – und verstärkte damit die Experience der Serie. Und das alles zu moderaten Kosten für HBO.

Lektion für Marketer: Schmackhafte Informationshäppchen generieren einen Riesenappetit auf das gesamte Menü. Und um das Spiel auf die Spitze zu treiben, nutzen Sie eine zentralisierte Consumer-Engagement-Plattform wie Selligent und befeuern Sie den Social Media Hype und das Location Targeting. Senden Sie interessanten Content zum richtigen Zeitpunkt an die richtige Location und maximieren Sie virale Marketingkampagnen.

2. Schaffen Sie intensive Offline-Erlebnisse

E-Commerce ist die Zukunft, doch Marken heben die Kundenbindung durch authentische, gut gebrandete Umgebungen auf die nächste Ebene. Einen Monat vor dem Start der Staffel startete HBO seine Bleed for the Throne Promotion im SXSW in Austin, Texas. Angekündigt als „intensive Blutspende-Erfahrung”, wurde die Kampagne zusammen mit dem American Red Cross durchgeführt, dem in diesem Winter wegen eisiger Temperaturen und Stürmen zigtausende geplante Blutspenden entgangen waren, weil hunderte Aktionen landesweit abgesagt werden musste. Die Spender, die sich im SXSW oder einer der anderen, landesweit gleichzeitig stattfindenden Blutspendeaktionen beteiligten, konnten eine Reise zur Premiere der finalen Staffel von GoT gewinnen.

Lektion für Marketer: Der Brückenschlag zwischen realem und digitalem Marketing kann der Schlüssel sein, um nachhaltige Customer Experiences zu schaffen – vor allem wenn sie über Omnichannel Marketing-Plattformen ausgeführt werden. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren, wie analoge Marketing-Werkzeuge Ihnen dabei helfen können, Ihre Probleme beim digitalen Kunden-Engagement zu lösen.

3. Verstärken Sie den Hype durch co-gebrandete Kooperationen

In diesem Jahr hat Amerikas größte Brauerei, Anheuser-Busch, während des zweiten Viertels des Super Bowls LIII das Zepter für ihren wertvollen Werbeplatz an HBO übergeben. Angesiedelt im Mittelalter, dreht sich der Werbespot um ein Lanzenturnier und den „Bud Knight” – eine Figur, die 2017 für die Werbekampagne von Bud Light erfunden wurde. Aber hier ist der Clou des Spots: Der Bud Knight lieferte sich einen Kopf-an-Kopf-Kampf mit The Mountain aus GoT, der ihn locker besiegte und seine Augen mit einer Geste ausstach, die dem typischen Verhalten dieser Figur in der 4. Staffel von GoT ähnelt. Die Handlung sorgte für einigen Aufruhr in der Welt von Bud Light, ja, doch es ist ein großartiger Werbespot, weil er ein erwartetes Bild durch das unerwartete Ende einer zentralen Figur zerstört. Das Ergebnis ist ein brillantes Beispiel für co-gebrandetes Marketing.  

 

We’re hungry.

Lektion für Marketer: Wenn es gut passt, ist das Potenzial einer co-gebrandeten Kampagne unbedingt den Aufwand wert, um bislang unerschlossene Kundensegmente zu erreichen. Treue Fans finden es klasse, wenn heiß geliebte Marken unerwartet kooperieren und Marketer sind gut beraten, das Eisen zu schmieden, solange es heiß ist, um das Feuer der Social Media-Fans am Brennen zu halten. AW LAB zum Beispiel, Kunde von Selligent Marketing Cloud, hat eine hochattraktive Social Media-Kampagne entwickelt, die nicht nur wegen der Zusammenarbeit mit Nike großes Aufsehen erregte, sondern auch Kundenprofile um wertvolle Daten bereicherte.

Während Sie noch einmal über die letzte Staffel von GoT nachdenken, überlegen Sie doch einfach mal, wie Sie Ihre Marketingaktivität intensivieren können, um Ihren treuen Kunden eine neue Ebene personalisierter Interaktion zu bieten. Sie werden vielleicht nicht „den Thron gewinnen”, aber Ihr Preis könnten ein gesteigertes Engagement und ein höherer ROI sein – und darum lohnt es sich zu kämpfen. 

Cinesa: Gamifizierung eines digitalen Kundenbindungsprogramms

Cinesa, ein europäischer Multiplex-Kino-Betreiber, gamifizierte sein Online-Kundenbindungsprogramm mit einer von Selligent unterstützen Kampagne, um sowohl neue Seitenregistrierungen als auch die C

Mehr erfahren +

Selligent LIVE ERLEBEN

Demo anfordern