5 Schritte für Besseres Mobiles Marketing (und engeren Kontakt zum Kunden)

Randy Kershner
Februar 3, 2021

Die Pandemie hat eine sozial distanzierte Realität geschaffen. Die Verbraucher haben sich daran gewöhnt, von zu Hause aus zu arbeiten, zu lernen und vielleicht sogar aus der Sicherheit ihrer Wohnung „unter die Leute zu gehen“. Es sieht so aus als würde sich das so bald nicht ändern – 86 Prozent der amerikanischen Verbraucher beabsichtigen sogar schon heute, Maßnahmen zur sozialen Distanz, wie z. B. kontaktloses Einkaufen, auch nach Ende der Pandemie fortzuführen.

Kein Wunder, dass Unternehmen beunruhigt sind, den direkten Kontakt zu ihren Kunden zu verlieren.

Seit Beginn der Pandemie im letzten Frühjahr sind Veränderungen im Schnelldurchgang an uns vorbeigezogen. Vor allem die Verlagerung auf digitale Kanäle – insbesondere Mobilgeräte – hat sich schneller als erwartet vollzogen.

Die Verwendung von Smartphones ist weltweit seit Beginn der Coronapandemie um 70 Prozent gestiegen. Handys vereinfachen Dinge wie kontaktloses Bezahlen, Artikelabholungen beim Geschäft oder Echtzeit-Benachrichtigungen zum Lieferstatus. Diese Funktionen wurden praktisch über Nacht zum Status quo für Verbraucher, die sich auf Smartphones in vielen Lebensbereichen verlassen: sie dienen als Kompass, Kommandozentrale und Sicherheitsnetz bei Ausflügen in die Außenwelt.

Sie möchten relevante, personalisierte Interaktionen bereitstellen, die dieser neuen Realität gewachsen sind? Laden Sie unser neues Whitepaper, den Selligent-Leitfaden für Mobile Marketing 2021, herunter. Der Leitfaden enthält Umfragen und Statistiken zur neuen Verbraucherumgebung und zur wichtigen Rolle der mobilen Kanäle. Das Whitepaper bietet außerdem Erfolgsstrategien, mit denen Sie Ihre digitalen Marketing-Werkzeuge mit der neuen mobilen Realität in Einklang bringen können.

KEINE ZEIT? ZU LANG? VERBESSERN SIE IHR MOBILES MARKETING GLEICH JETZT!

Okay, wir haben es verstanden: Möglicherweise haben Sie jetzt gerade nicht die Zeit, ein ganzes eBook zu lesen. Hier ist eine kurze Schnellstart-Anleitung, mit der Sie Ihr digitales Customer-Engagement auf den nächsten Level bringen können. Wir beziehen uns hier vor allem auf Tools, die vielleicht sogar schon Bestandteil Ihrer technischen Ausrüstung für mobiles Marketing sind, wie Customer Data Platforms, Push- und Textnachrichten sowie Omnichannel-Journeys.

Steigern Sie jetzt Kundenzufriedenheit mit unseren 5 Schritten für besseres Mobiles Marketing:

  1. Richten Sie Ihre Datenarchitektur am vollständigen Bild aus. Fokussieren Sie Ihre mobile Reichweite, indem Sie Profildaten nutzen. Durch das Verwenden von Daten wie Kaufhistorie, persönlichen Vorlieben und dem aktuellen Standort können Marketer Echtzeit-Erfahrungen mit individuell relevanten Informationen bereitstellen. Brechen Sie also verhärtete Strukturen auf und stellen Sie sicher, dass diese Daten dann verfügbar (und aktuell) sind, wenn es darauf ankommt.
  2. Nutzen Sie KI-Fähigkeiten, um Kundendaten in gezieltes Engagement zu verwandeln. Der Wandel hin zu mobilen Endgeräten erschließt eine Fülle aus Verbraucherdaten, wie zum Beispiel Verbrauchervorlieben, verknüpft mit Echtzeit-Verhalten und Standort. Marketing-spezifische KI-Engines wie Selligent Cortex analysieren diese individuellen Datenpunkte und ziehen daraus wichtige Schlussfolgerungen. Das ermöglicht eine automatisierte und leistungsstarke Segmentierung sowie Kommunikation mit persönlicher Relevanz für jeden einzelnen Verbraucher.
  3. Schaffen Sie nahtlose Online- und Offline-Erfahrungen. Viele Kunden starten Einkäufe heutzutage zu Hause und begeben sich dann ins oder zum Geschäft, um die Transaktionen abzuschließen und die Ware abzuholen. Unternehmen müssen daher nahtlose Omnichannel Erfahrungen schaffen. Im Marketing dreht sich alles darum, Reibung zu eliminieren und Komfort bereitzustellen. Hier kämpfen mobile Kanäle deutlich außerhalb ihrer Gewichtsklasse, weil sie Hindernisse wie Einloggen, langwierige Zahlungs- oder Kassenvorgänge, kompliziertes Auftragsmanagement und anderes einfacher machen können.
  4. Sorgen Sie für situationsspezifische Relevanz in Echtzeit. Inhalte, die für mobile Endgeräte optimiert sind, waren 2020 von entscheidender Bedeutung. Dynamische Inhalte, die zum Zeitpunkt des Öffnens aktualisiert werden, sind noch viel besser – und sie können in unserer schnelllebigen Welt von ausschlaggebender Bedeutung sein. Um diese situationsbezogene Relevanz bereitstellen zu können, ermöglichen Engagement-Plattformen wie Selligent es Ihnen, Trigger für Ihre Customer-Experiences festzulegen, die Nachrichten auf Grundlage der Handlungen und aktuellen Situationen des Benutzers auslösen. Hiermit schaffen Sie Echtzeit-Marketingmomente mit Relevanz.
  5. Verwenden Sie Opt-ins, um in Verbindung zu bleiben. Die neue Normalität hat zu nagelneuen Gewohnheiten geführt, von denen sich viele um Mobilgeräte drehen. Nachdem Ihr Unternehmen die Erlaubnis erhalten hat, auf Smartphones Marketing zu betreiben, sollten Sie dem Kunden die Kaufentscheidung so einfach wie möglich machen. Senden Sie Ihre besten Angebote und Rabatte aufs Smartphone – und das nicht zu oft! Respektieren Sie persönliche Grenzen und bedenken Sie, dass das Mobilgerät der wichtigste Kanal ist, um direkt mit dem Leben der Verbraucher in Kontakt zu treten.

Jetzt wissen Sie Bescheid! Wenn Sie Mobile Marketing schlau benutzen, können Smartphones Ihr direktester Draht zum Kunden sein. Da bereits 59 Prozent der Erwachsenen es vorziehen, per Mobiltelefon einzukaufen, könnte sich das in Zukunft als entscheidend herausstellen.

Möchten Sie mehr erfahren? Wenn Ihnen diese Schnellstart-Anleitung gefallen hat, dann laden Sie sich unbedingt das gesamte eBook Der Selligent-Leitfaden für mobiles Marketing im Jahre 2021 herunter, um noch mehr Tipps, Branchenstatistiken und digitale Marketing-Strategien zu erhalten.