Selligent Riviera Summit und Selligent Awards 2015

 
 

Selligent ist ein Technologieunternehmen und wir sind stolz auf die von uns entwickelte Software. Wir messen unseren Erfolg jedoch nicht in der Anzahl der von uns geschriebenen Code-Zeilen oder in der Qualität der von uns entwickelten Tools. Wenn wir auf unsere Erfolge zurückblicken, stehen für uns unsere Kunden im Mittelpunkt und die Marketingspezialisten, für die wir entwickeln. Dabei zählt nur, ob diese ihre Ziele erreicht haben.

In diesen turbulenten Zeiten müssen Marketingspezialisten immer größere Herausforderungen meistern.  Das Verhalten der Verbraucher ändert sich, die Lebenszyklen von Produkten werden kürzer und der Wettbewerb wird intensiver.  Zum Glück werden auch Marketing-Tools immer besser. Auch die Selligent-Plattform hat sich in den vergangenen Jahren enorm weiter entwickelt. Doch die Software und die großartigen Entwickler bei Selligent allein reichen dafür nicht aus.

Aus diesem Grund hielten wir vor einigen Wochen den Riviera Summit in Nizza ab.  Wir wollten unseren Gästen, den anwesenden Marketingspezialisten, Einblick in das Verhalten der Verbraucher gewähren. Sie sollen verstehen lernen, was es braucht, um durch „One-to-One-Marketing“ bei den vernetzen Verbrauchern („Connected Consumer“) erfolgreich zu sein. Der Besucherandrang zeigt, dass Thought Leadership Veranstaltungen  dieser Art heute dringender benötigt werden als je zuvor. Ich bin froh und stolz, dass dieser Tag uns allen, auch mir, wertvolle Einblicke sowohl für unsere tägliche Arbeit als auch für unsere Zukunftspläne ermöglicht hat.  

Besonders gefreut habe ich mich, dass Roy Vella die Begrüßungsrede gehalten hat. Roy konzentrierte sich bei seiner Rede auf die Gegenwart und richtete sein Hauptaugenmerk auf die wichtigsten Technologie- und Verbrauchertrends von heute -- insbesondere auf den Aufstieg der Mobilbranche und die Kultur der Millenials-Generation. Für viele von uns ist es heute unser Job, diese Trends zu verstehen, die sich auf die nächsten Jahre unserer Planung auswirken werden. Da Marketingspezialisten sich immer mehr auf die Mobilbranche konzentrieren, ist ein entscheidender strategischer Übergang erforderlich.

Ich war beeindruckt von all den Vordenkern, die unserem Grundgedanken mehr Farbe und Tiefe verliehen. Enno Jönsson von Facebook stellte Daten zum Verhalten der Millenials bereit, die für die strategische Planung eines jeden Marketingspezialisten von Bedeutung sein können, während Luca Paderini von Forrester ausführliche Einblicke in die „Mobile first“-Mentalität gewährte. Andere Branchenführer vermittelten ihr Know-How über Themen wie die Darstellung der Customer Journey bis hin zu Responsive Design, wobei sowohl die Theorie als auch die Praxis beleuchtet wurde.

Für mich war es besonders interessant, mehrere spannende Case Studies von ING, Thomas Cook und Samsung zu hören. Ich möchte unseren Kunden herzlich für ihre Aufmerksamkeit und ihre Teilnahme danken. Jede Case Study verdeutlichte, wie Marketingspezialisten mittels Selligent eine Vielzahl an Big-Data-Analysen, Multikanal-Nachrichten und Dynamic Creatives in ihre Programme integrieren. Die Kampagnen hätten nicht vielseitiger sein können.  Während ING seine Kampagne auf Outdoor-Festivals auf die Millenials-Generation fokussierte, wendete sich Thomas Cook an Familien, die nach Sommerurlauben suchen, und Samsung veröffentlichte sein bahnbrechendes neues Smartphone auf dem europäischen Markt.  Diese Fälle zeigen die heutige Bandbreite des Direktmarketings und die Fähigkeiten unserer Kunden, ihre Kommunikation individuell zu gestalten.

Die Kunden stehen bei Selligent zweifelsohne im Mittelpunkt. Der Höhepunkt des Tages war die abendliche Selligent-Awards-Zeremonie. Selligent wurde die Ehre zuteil, aus einer umfassenden Liste von Nominierten jene Kampagnen auszuwählen, die am erfolgreichsten, kreativsten und umfassendsten waren. (Die meisten wurden von unserer Jury, eine per Abstimmung ausgewählt.) Weitere Höhepunkte der Auszeichnungen finden Sie hier.

 

Ich freue mich, Sie alle auf dem Summit im kommenden Jahr wiederzusehen.