Business auf der Bühne, Entspannung am Rande. Immer mehr Geschäftsreisende kombinieren ihren Businesstrip mit einem privaten Kurzurlaub: Sie buchen beispielsweise ein Hotel für eine Konferenz und verlängern den Aufenthalt anschließend um ein paar Tageoder zumindest ein Wochenende, – um sich eine persönliche Auszeit zu nehmen.

#bleisure heißt das neue Phänomen, ein zunehmend beliebter Mittelweg zwischen Business und Freizeit. Nach dem “Glamping”-Hype des Jahres 2018 (einer Mischung auf ‘Glamour’ und ‘Camping’) haben Reisemarketingprofis #bleisure zum heißesten Reisetrend dieses Jahres erklärt. 

Einer neuen Statistik von Expedia zufolge kombinierten im Jahr 2018 60 Prozent der US-amerikanischen Geschäftsreisenden ihren Businesstrip mit einem Kurzurlaub, gegenüber 43 Prozent im Jahr 2016. Die jüngste Studie von SAP Concur – Hipmunk zählt weltweit 2,2 Mio. “bleisure-Trips im Jahr 2017, das sind 10 Prozent aller Geschäftsreisen – Anzug und Hawaiihemd liegen also im Koffer einträchtig nebeneinander.

Bleisure – ein generationenübergreifender Trend

Die Hauptakteure hinter dem “Business-plus-Leisure”-Trend sind die Millennials. 49 Prozent von ihnen nennen die Einsparung von Reisekosten als wichtigsten Grund für die Kombi aus Geschäftsreisen und Ferien. Und mehr noch: 50 Prozent der Millenials buchen ihre Reisen immer oder sehr oft in Verlängerung einer Geschäftsreise. (State of Business Travel Survey).

Doch bitte keine falschen Rückschlüsse – dieser Trend ist sowohl generationsübergreifend als auch global zu beobachten. Bleisure-Trips haben zwischen 2016 und 2017 weltweit deutlich zugenommen: um 19 Prozent in Nord-, Mittel- und Südamerika, um 45 Prozent im Asiatisch-Pazifischen Raum und sogar um 46 Prozent im Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) (Concur).

Möchten Sie auf den #bleisure Zug aufspringen? Achtung – der Grat zwischen Job und Freizeit ist ziemlich schmal und im Büro könnte es mit einer gewissen Skepsis und Neid betrachtet werden, wenn Sie zuviel Spaß haben. Hier sind drei Tipps, wie Sie dem internationalen #bleisure Trend folgen und gleichzeitig professionell bleiben:

1. Wählen Sie Ihr Reiseziel mit Bedacht

Das Büro (The Office) ist zwar eine coole TV-Serie, doch wohl niemand möchte ernsthaft in einem Ort wie Scranton, Pennsylvania, auf Geschäftsreise sein. Das Reiseziel ist deshalb ein entscheidender Aspekt für eine interessante Geschäftsreise. 75 Prozent der Befragten nannten “Sightseeing” als gewünschte Hauptaktivität für ihren Business-Trip. Entscheiden Sie sich also am besten für einen Ort, wo es etwas zu sehen gibt.

Zu den führenden Destinationen in Amerika gehören New York City, Chicago und Los Angeles, in EMEA Tel Aviv, London und Paris, in den APAC-Staaten Tokio, Singapur und Shanghai. (Concur). Die gute Nachricht: Business and Leisure-Reisende haben deutlich bessere Optionen. Las Vegas punktet inzwischen als boomender Standort für Konferenzen und Business Meetings, mit Nichtraucherhotels und Weltklassegastronomie. Und Waikiki, Hawaii, entwickelt sich zum idealen Veranstaltungsort für Medizinkongresse.

2. Rechnen Sie clever

Versuchen Sie, Ihre Geschäftstermine auf einen Montag oder Freitag zu legen, so dass Sie leicht um ein Wochenende verlängern können, ohne extra Urlaubstage oder Freizeit in Anspruch nehmen zu müssen. Vielleicht fällt auch ein gesetzlicher Feiertag in den geplanten Zeitraum, den Sie mit einplanen können? Erkundigen Sie sich ganz offen und ehrlich, ob Sie den privaten Teil Ihrer Reise auch über die Buchungsplattform Ihres Unternehmens buchen können – so kommen Sie ggf. in den Genuss von bis zu 50 Prozent Ermäßigung bei den Zimmerpreisen. Falls dies nicht möglich ist, suchen Sie mit ausreichendem Vorlauf auf Airbnb nach passenden Angeboten, die Sie direkt auf eigene Kosten buchen.

Vergewissern Sie sich in diesem Sinne auch, ob die Kreditkarte Ihres Unternehmens während Ihres Aufenthalts im Hotelsafe bleiben kann. Es ist eine übliche Praxis in Unternehmen, den Hin- und Rückflug plus Hotel und den Zeitaufwand pro Tag zu bezahlen. Ansonsten sind Sie auf sich selbst gestellt, möglicherweise auch, was die Reiseversicherung betrifft. Überlegen Sie, ob Sie eine persönliche Police abschließen und prüfen Sie, ob Ihre Kreditkarte Reiseschutz bietet.

3. Was passiert auf dem Bleisure-Trip…?

Ich kann nicht glauben, dass das so einfach ist – dieser Gedanke kommt Ihnen vielleicht in den Sinn, wenn Sie im Konferenzhotel einen Cocktail am Pool trinken. Doch überlegen Sie lieber zweimal, welche Erlebnisse Sie in Ihrem Social Feed teilen.

Ein Mai Tai beim hawaiianischen Sonnenuntergang? Vielleicht. Doch bitte nicht auf LinkedIn. Selfies im Badeanzug? Geht gar nicht! Interessanterweise teilen 72 Prozent der Millenials Freizeitfotos von Business-Trips über die sozialen Medien, doch 46 Prozent vermeiden es, ihrem Chef von diesem Trip zu erzählen, und 41 Prozent sagen es nicht einmal ihrer Familie  (doch heute haben auch Eltern und Vorgesetzte Instagram).

Die Jahreszeit ist gerade jetzt ideal, um mit dem Trend zu gehen, denn September und Oktober sind Top-Monate für Business-plus-Leisure-Reisen. Eine kleine Auszeit tut Ihrer Gesundheit gut und fördert zudem Ihre Performance im Job. Bleisure-Reisende sind zufriedener mit ihrer Lebensqualität als “Nichturlauber” (93 Prozent gegenüber 75 Prozent) und glücklicher in ihrer Work-Life-Balance (87 Prozent gegenüber 64 Prozent). Und – Sie haben es verdient!

Sie möchten wissen, welche Trends die Reisebranche noch prägen? Schön, dass Sie fragen! Unser übersichtlicher Bericht auf 2 Seiten Trends auf einen Blick: Reise & Gastgewerbe bringt Sie auf den neuesten Stand und informiert über alles, was 2019 angesagt ist. Hier geht’s zum kostenlosen Download. Gute Reise!

Comment, Like, Share

Trends auf einen Blick: Tourismus und Gastgewerbe

Wenn Sie in der Reisebranche oder im Gastgewerbe arbeiten, müssen Sie über die wichtigsten Marketingtrends 2019 auf dem Laufenden bleiben. Lesen Sie unseren Report „Travel & Hospitality: Trends at a Glance", um die wichtigsten Marketingtrends in der Branche besser zu verstehen.

Mehr erfahren +

Wenn Sie in der Reisebranche oder im Gastgewerbe arbeiten, müssen Sie über die wichtigsten Marketingtrends 2019 auf dem Laufenden bleiben. Lesen Sie unseren Report „Travel & Hospitality: Trends at a Glance", um die wichtigsten Marketingtrends in der Branche besser zu verstehen.

Mehr erfahren +

Selligent LIVE ERLEBEN

Demo anfordern