In der Digital Marketing-Branche stehen die Zeichen auf Migration - immer mehr Marketingprofis packen ihre Daten und wechseln zu einer neuen Marketing-Automatisierungsplattform (MAP). Einer aktuellen Studie von International Data Management zufolge hatten 38 Prozent der Datenexperten für das Jahr 2018 eine Datenmigration geplant – das waren 28 Prozent mehr als noch 2016 (Experian).

Für einen Wechsel gibt es viele Gründe. An erster Stelle steht der aktuelle Trend zur Konsolidierung wichtiger Tools im Marketing Tech-Stack – wie  Marketing-Automatisierung, Funktionen der Customer Data Platform (CDP) und Omnichannel-Ausführung – auf einer einzigen Plattform wie Selligent Marketing Cloud.

Das einzige Problem: Eine Plattform-Migration gilt, ähnlich wie der Umzug in eine neue Wohnung, als lästige, anstrengende Angelegenheit – ungeachtet der damit verbundenen Vorteile. 2017 nannten 45 Prozent der U.S. Chief Data Officer das Thema ‚Datenmigration’ als größte Herausforderung für ihr Unternehmen.

Doch die Wahrheit ist: Eine Plattform-Migration kann ein reibungsloser, nahtloser Prozess sein – wenn er richtig geplant wird. Und genau deshalb haben wir unser neues eBook erstellt:10 Strategien für eine reibungslose Migration Ihrer Marketing-Automatisierungsplattform. 

Das kostenfreie, 12-seitige eBook enthält Strategien, potenzielle Stolperfallen und eine Checkliste zur Plattform-Migration, die Sie für eine schmerzlose Datacenter-Migration benötigen. Im ersten Schritt hilft Ihnen das eBook bei der Einschätzung, ob Sie bereit für die Migration Ihrer B2C-Marketing-Automatisierung sind, und zwar anhand folgender drei Fragen:

1. Ist die Migration Ihrer MAP wirklich notwendig?

Die Antwort auf diese grundlegende Frage hilft Ihnen, die geforderten Ressourcen für die Migration zu rechtfertigen, die notwendigen Budgets zu kalkulieren und genehmigen zu lassen und die wichtigsten Stakeholder für das Projekt zu gewinnen.

Listen Sie alle Gründe auf, warum Ihr aktuelles Tool an seine Grenzen gestoßen ist: Handelt es sich um eine reine E-Mail-Lösung ohne Omnichannel-Ausführung? Gibt es Datensilos und Integrationsprobleme? Funktioniert die Kombination mit anderen Tools in Ihrem Tech-Stack? Bekommen Sie Support, wenn Sie ihn brauchen? Bitten Sie auch Kolleginnen und Kollegen um Ihre Meinung.

2. Haben Sie den richtigen Anbieter gefunden?

Die Frage, wie es gelingt, den passenden Kooperationspartner für Marketing-Automatisierung zu finden, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Budgetkalkulation ist ein wichtiger Aspekt, doch ggf. ist es besser, den Fokus auf die Evaluation der technischen Verbesserungen zu konzentrieren, die die neue Plattform in Ihren gesamten Marketingprozess bringt.

Wenn Sie Probleme bei der Einschätzung haben, welches der richtige Vendor für Sie ist, versuchen Sie es mit einem Trick, den potenzielle Hauskäufer oft von ihren Maklern empfohlen bekommen: Visualisieren Sie sich selbst in Ihrem neuen Haus! Anders ausgedrückt – stellen Sie sich vor, wie Sie die ganze Bandbreite an Lösungen nutzen, die Ihre neue MAP Ihnen bietet.

3. Verstehen Sie voll und ganz, was die neue MAP leisten kann?

Damit Sie sich vorstellen können, wie Sie sämtliche Möglichkeiten Ihrer neuen MAP ausschöpfen, müssen Sie jede Chance zum Lernen nutzen. Sprechen Sie mit Ihrem Vertriebsansprechpartner und bitten Sie um Demos oder Produktdokumentationen. So versetzen Sie sich selbst ‚in den Modus’, dass Sie sich gut vorstellen können, wie Ihre aktuellen Aufgaben von einem brandneuen Tool ausgeführt werden.

Dies hilft Ihnen auch, eine beliebte Stolperfalle zu vermeiden: Der Gedanke an Ihren Marketingworkflow aus der Perspektive Ihres alten Tools macht Sie potenziell blind für neue Wege, Ihre Effizienz breit angelegt zu steigern – z.B. durch neue Optionen wie KI-Marketing. Sparen Sie Zeit, indem Sie das neue Tool testen, um zu verstehen, welchen Nutzen es Ihrem Engagement Marketing-Programm bringt. 

Mit diesen drei Aspekten im Hinterkopf – sind Sie jetzt startklar für die Umstellung auf eine neue Marketing-Automatisierungsplattform?

Lautet die Antwort ‚Ja’, ist es an der Zeit, einen neuen Anbieter zu suchen und einen Projektplan für die Plattform-Migration zu entwickeln. Was immer Sie auch tun, laden Sie jetzt das eBook herunter, um die richtige Entscheidung zu treffen. Die Entscheidung für eine neue MAP, die nicht nur Ihre Marketing-Automatisierung nach vorne bringt, sondern Ihre gesamte Relationship Marketing-Strategie.

 

Thumbnail of a document titled "10 Strategies for a Seamless Marketing Automation Platform Migration". The image features 10 paper shapes of different colors and sizes arranged with arrows like a flow chart. The background is teal.

12 Strategies for a Seamless Marketing Automation Platform Migration

Brands spend millions of dollars to migrate data between marketing automation platforms. Yet, up to 45 percent of chief data officers in the U.S. list ‘migrating data’ as a major business challenge, often due to general anxiety about mapping an effective migration strategy and transformation plan.

Read More +

 

Selligent LIVE ERLEBEN

Demo anfordern