Trends und Chancen im Einzel- und Online-Handel

 
 

Trotz der wirtschaftlichen Herausforderungen nimmt der Online-Handel in den meisten Ländern stark zu. eMarketer veröffentlichte einen neuen Bericht, den "UK B2C Ecommerce: Mobile Takes Center Stage", der aufzeigt, dass im Jahr 2011 die Umsätze im gesamten B2C-Online-Handel 109 Mrd. $ erreicht haben und im Jahr 2012 um mehr als 15 Mrd. $ ansteigen werden.

In seinem letzten Bericht, Mediascope, befand IAB Europe, dass 96% der europäischen Internetnutzer online nach Produkten suchen, die sie kaufen möchten, 87% kaufen online ein und 19% aller Einkäufe insgesamt werden über das Internet abgewickelt. "Im Laufe eines halben Jahres gaben Europäer 188 Mrd. € für den Kauf von Produkten und Dienstleistungen im Internet aus. Das ergibt einen Durchschnitt von 544 € pro europäischem Online-Käufer," so der IAB.

Integration des Einzelhandels im Online-Handel

Gleichzeitig ändert sich das Kaufverhalten der vernetzten - und zunehmend mobilen - Verbraucher. Gianfranco Cuzziol erwähnte in einem Blog-Beitrag eine neue Studie von Shopatron eCommerce, die aufzeigt, dass die Integration des Einzelhandels in den Online-Handel die Gewinne der Läden steigert.
Die Integration des Einzelhandels in den Online-Handel unterstützt zudem den Ausbau des Einzelhandelsvertriebs. Außerdem erlebt der Einzelhandel, dass die "mobile Bewegung" bei 84% der Teilnehmer an der Umfrage zu dem Ergebnis kam, dass diese ihr Smartphone im Laden und als Tool zum Shopping und Recherchieren nutzen.

Die Auswirkungen mobiler Geräte auf den Einzelhandel

Wie wir in einem kürzlich veröffentlichten Blog-Beitrag bereits erwähnten, haben mobile Geräte einen großen Einfluss auf den Einzel- und Online-Handel. eMarketer zufolge "nutzt eine große Anzahl der Käufer in GB ihr Smartphone, um Fotos von potenziellen Kaufartikeln zu machen, online nach Kundenbewertungen zu suchen, Preise zu vergleichen, Freunde und Familie nach deren Meinung zu fragen, Läden in der Nähe zu finden, Artikel auf eine Online-Shopping-Liste zu setzen oder in eine bestimmte Reihenfolge zu bringen - selbst wenn sie nicht die gesamte Transaktion über ihr mobiles Gerät durchführen.", womit sie das bestätigen, was der Einzelhandel selbst schon bemerkt hat.

Die Integration des Einzelhandels in den Online-Handel sowie die Verwendung mobiler Geräte in allen Phasen des B2C-Kaufprozesses sind zwei Entwicklungen, die der Einzelhandel in einer Welt berücksichtigen sollte, in der der Multichannel- und Multi-Device-Verbraucher das Zepter in der Hand hält.

Die Möglichkeiten sind eindeutig: Um erfolgreicher zu sein, kann der Einzelhandel neue Touchpoints erzeugen und ein besseres Kundenerlebnis bieten.

Entdecken Sie, wie Selligent Interactive Marketing Neckerman.com dabei unterstützt, ein mehrkanaliges Onlinehandels-Unternehmen zu werden.

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie Selligent Interactive Marketing Ihnen dabei helfen kann, den Multichannel-Käufer anzuziehen, zu überzeugen und zu bedienen? Dann kontaktieren Sie uns oder fordern Sie eine Live-Demo an.
 



Möchten Sie mit dem Multi-Channel-Kunden in Kontakt treten?

Der Verbraucher von heute ist auf allen Kanälen unterwegs und er/sie steht im Mittelpunkt des Vertriebs- und Marketinguniversums.

Die Kommunikationskanäle sind abhängig vom Kunden, und beim Marketing geht es darum, den Cross-Channel-Kunden bzw. -Interessenten überall zu erreichen, und zwar anhand von integrierten Dialogen, die durch entsprechende Kaufprozesse, Präferenzen, Trigger, Signale und Verhaltensweisen ausgelöst werden.

Entdecken Sie, weshalb und wie Ihr Unternehmen Schritt für Schritt zu einem integrierten Marketingansatz übergehen sollte.

Laden Sie unser White Paper "Der Weg zum integrierten, interaktiven Marketing" hier herunter.  

 

Entdecken Sie die Lösungen für integriertes, interaktives Marketing und Conversion Marketing von Selligent, die Ihnen Marketingautomatisierungsfunktionen, Integration mit CRM und hochentwickelte Reporting-Funktionen bieten, oder kontaktieren Sie uns, um weitere Informationen zu erhalten.