Mobiles und Multi-Channel-Shopping: Fakten und Tipps

 
 

Gestern haben wir erwähnt, dass den Untersuchungsergebnissen von comScore zufolge die Marktdurchdringung der Smartphones in den fünf wichtigsten europäischen Märkten bereits 42% erreicht hat, und beleuchteten dabei die Auswirkungen der mobilen Medien auf das E-Mail-Marketing. Es geht dabei jedoch um noch mehr. Die schnelle Akzeptanz der Smartphones und anderer mobilen Geräte wird nun langsam auch im Hinblick auf den Traffic wahrgenommen.

Darüber hinaus scheint der mobile Käufer ein wahrer Meister des Multi-Channels zu sein, und kanalübergreifende Interaktionen sind für die Händler wichtig. Dies eröffnet Händlern neue Möglichkeiten - sowohl im Internet als auch in der 'echten' Welt. Die Untersuchungen von comScore zeigen, dass mehr als 13 Millionen Verbraucher, die ein Smartphone besitzen, Online-Shops besuchen, und dass dies zu einer der häufigsten Aktivitäten zählt. Der mobile Online-Handel holt ebenfalls auf, insbesondere bei der Altersgruppe der 18-24-Jährigen, dicht gefolgt von den 25-34-jährigen Verbrauchern. Bisher findet der mobile Online-Handel bei den männlichen Verbrauchern mehr Resonanz als bei den weiblichen.

Laut comScore machen die mobilen Geräte insgesamt immer noch 3,2% des gesamten Website-Traffics aus. Tablets (die getrennt betrachtet werden) bringen es auf 1,4%. Trotz dieser anscheinend geringen Anteile ist es wichtig, die gesamte Shopping-Realität zu betrachten. Wie wir bereits zuvor erwähnten, spielt die E-Mail bei der Nutzung von Smartphones eine wichtige Rolle. Außerdem interagiert der mobile Verbraucher auf andere Weise mit dem Händler, z.B. indem er Produkte vergleicht.

Mobiles Shopping entwickelt sich in unterschiedliche Richtungen

Insgesamt scheinen Handel und E-Commerce die beiden am meisten von der Nutzung mobiler Geräte betroffenen Branchen zu sein. Der gesamte Kaufvorgang eines Kunden wird durch viele unterschiedliche Touchpoints beeinflusst und findet über mehrere Kanäle hinweg statt. Aber es steht fest, dass mobile Geräte hier eine zunehmend wichtige Rolle spielen.

Das interessanteste Phänomen ist jedoch, dass Smartphones auch beim echten Ladeneinkauf immer häufiger genutzt werden. Vom Einscannen von Strichcodes und Aufnahme von Produktfotos bis hin zum Schreiben von SMS über Produkte an Freunde, Versenden von Fotos, Suchen von Standorten, Vergleichen von Preisen und natürlich zum Suchen von Gutscheinen und Rabatten: Das Smartphone sollte zurecht Bestandteil des Kaufprozesses sein.

Händler können Ihre Ladengeschäfte in vielerlei Hinsicht dazu einsetzen, um mobile Geräte als Verbindung zwischen der Online- und Offline-Welt zu nutzen: QR-Codes mit Produktinformationen und Gutscheine/Rabatte anzubieten sind nur zwei Möglichkeiten von vielen.

Smartphones werden zu einer willkommenen Ergänzung, wenn es darum geht, wie wir einkaufen und uns informieren. Mobile Websites und kluge kanalübergreifende Ansätze, die sich die Macht der mobilen und sozialen Medien zunutze machen, können die Konversion erhöhen und das Einkaufserlebnis verbessern. Am allermeisten jedoch bieten sie neue Touchpoints für Unternehmen, die eine kanalübergreifende Marketingstrategie verfolgen und eine Einzelansicht des Kunden anstreben.

Möchten Sie erfahren, wie wir Ihnen dabei helfen können, den Multi-Channel-Verbraucher und den mobilen Kunden einzubinden? Kontaktieren Sie uns, um mehr über unsere kanalübergreifenden Lösungen zu erfahren, oder lesen Sie hier Näheres darüber.



Möchten Sie mit dem Multi-Channel-Kunden in Kontakt treten?

Der Verbraucher von heute ist auf allen Kanälen unterwegs und er/sie steht im Mittelpunkt des Vertriebs- und Marketinguniversums.

Die Kommunikationskanäle sind abhängig vom Kunden, und beim Marketing geht es darum, den Cross-Channel-Kunden bzw. -Interessenten überall zu erreichen, und zwar anhand von integrierten Dialogen, die durch entsprechende Kaufprozesse, Präferenzen, Trigger, Signale und Verhaltensweisen ausgelöst werden.

Entdecken Sie, weshalb und wie Ihr Unternehmen Schritt für Schritt zu einem integrierten Marketingansatz übergehen sollte.

Laden Sie unser White Paper "Der Weg zum integrierten, interaktiven Marketing" hier herunter.  

Entdecken Sie die Lösungen für integriertes, interaktives Marketing und Conversion Marketing von Selligent , die Ihnen Marketingautomatisierungsfunktionen, Integration mit CRM und hochentwickelte Reporting-Funktionen bieten, oder kontaktieren Sie uns, um weitere Informationen zu erhalten.