Die zunehmende Bedeutung des Inhalts im E-Mail-Marketing: Content-Marketing-Tipps

 
 

Content is becoming more important in e-marketingMit dem Internetzeitalter haben sich die Gegebenheiten für Marketer drastisch verändert. Die Grenzen, die der Werbung einst gesetzt waren, gibt es nicht mehr und kluge Marken vermarkten sich auf Eigeninitiative.
Dem Pew Research Center zufolge geben 78% der amerikanischen Internetnutzer an, bereits gelegentlich Produkte im Internet recherchiert zu haben. Der Kunde von heute ist ein selbstermächtigter Multi- und Cross-Channel-Käufer, der beim Betreten Ihres Ladens, oder übrigens auch beim Besuch Ihrer Webseite, viel genauer weiß, was er möchte. Über die Produkte informiert (größtenteils) nicht mehr der Verkäufer im Laden, was bedeutet, dass Sie dem Kunden diese Informationen zunehmend proaktiv über das Internet liefern müssen. Um es mal so zu vergleichen: Früher wurden im Einzelhandel Fische in einer Tonne geangelt. Jetzt ist er eher vergleichbar mit einer Tigerjagd im Dschungel.


Nutzen Sie Inhalte, um durch E-Mail-Marketing für Ihre Marke zu werben
Einer von den Menschen, die betonen, dass aus Marken Medienunternehmen werden müssen, die ihre Produkte mit Inhalten vermarkten, ist Joe Pulizzi vom Content Marketing Institute. Gute Inhalte generieren Produkt- und Service-Leads, die Sie dann in Käufer umwandeln können. Auf dem Blog von MarketingSherpa wurde kürzlich ein guter Überblick zur zunehmenden Bedeutung von Inhalten und Content Marketing veröffentlicht. Eine Zusammenfassung:
Inhalte können viele Formen und Farben annehmen und Ihr Blog ist dabei der zentrale Knotenpunkt, von dem die Inhaltsstränge ausgehen. Die Quelle dieser Inhalte sind Ihre einzigartigen Erfahrungen, Ihr Wissen und Ihre Kenntnisse über Ihre Produkte und Dienstleistungen. Es wäre Selbstmord, diese Art von Informationen heutzutage als Betriebsgeheimnis zu betrachten.
Inhalte treten nicht nur in Blogbeiträgen auf:

  • Sie können Videos für Produktdemonstrationen nutzen oder für lustige Unterhaltungsclips, die sich hoffentlich viral verbreiten.
  • Events, online oder in der richtigen Welt, können sowohl die Begeisterung für Ihre Marke als auch Ihren Umsatz steigern.
  • Soziale Medien sind ein Echtzeit-Sprachrohr und dienen dazu, die Menschen an Sie zu binden und ihnen, wenn nötig, bei der Suche nach Inhalten und Antworten behilflich zu sein.
  • White Papers und Slidedecks können leicht über Ihre Seite verbreitet werden und stellen weiteres Material zur Veröffentlichung in Blogs und sozialen Medien bereit.
  • In E-Books und Printmaterial können Sie die Onlineinhalte, in die Sie so viel Arbeit gesteckt haben, wiederaufbereiten. Nutzen Sie die geschaffenen Inhalte optimal aus, indem Sie sie auf so vielen Kanälen wie möglich veröffentlichen.

Es gibt unterschiedliche Kanäle und Taktiken, um Inhalte zu verbreiten und zu vermarkten: E-Mail-Marketing ist dabei immer noch vorherrschend, aber Blogs und soziale Medien gewinnen immer mehr an Bedeutung. Außerdem werden zum Teilen von Inhalten mit Gleichgesinnten zunehmend Social-Sharing-Tools wie AddThis verwendet.
Suchmaschinen- und Landing Page-Optimierung
Hochwertige Inhalte sind wertlos, wenn sie niemand sieht, und das bedeutet, dass Sie Ihre Inhalte verbreiten und vermarkten müssen. Die Grundlage davon ist Ihre Webseite und die dahinter stehende Technologie – der Motor Ihrer Inbound-Marketing-Maschine. Denn genau das tut Content Marketing für Sie, es ist ein Inbound-Marketing-Motor, der Leads vorantreibt.
Verwenden Sie zumindest Plugins zur Suchmaschinenoptimierung oder ein anderes Tool, um sicher zu stellen, dass Ihre Inhalte für Spider/Bots attraktiv sind. Möglicherweise sollten Sie auch einen SEO-Berater zu Rate ziehen, zumindest um in der Startphase alles richtig einzurichten. Grundlegende Suchmaschinenoptimierung ist keine geheime Kunst, und mit ein wenig Übung werden Sie bald lernen, wie man für das Internet geeignete Texte schreibt.
Achten Sie darauf, dass Ihre Landing Pages und Formulare optimiert sind und stets getestet werden. Probieren Sie verschiedene Layouts und Handlungsaufrufe aus – auch kleine Veränderungen in Layout und Inhalt können einen großen Unterschied machen. Die Seiten sollten dahingehend optimiert werden, dass sie nur Informationen enthalten, die den Besuchern und ihren Vorlieben entsprechen. Was sich auf Ihrer Seite befindet, wird also von mehreren Faktoren beeinflusst, u. a. Referrer und zuletzt besuchte Seiten oder Einkäufe. In der heutigen Welt ist es absolut zwingend, diese Funktionen durch einen professionellen Partner bereitstellen zu lassen.
Stellen Sie als letztes sicher, dass im Hintergrund die nötigen Technologien bereitstehen, damit der Kunde die Wahl hat, wo und wann er Ihre Informationen abruft. Wir leben in einer Cross-Channel-Welt, und die Menschen erwarten von Ihnen ein komfortables Markenerlebnis mit nahtlosen Übergängen. Ob in mobilen und sozialen Medien oder Blogs – das E-Marketing-Erlebnis sollte nahtlos sein, und der dahinter stehende Mechanismus für den Kunden transparent. Wenn Sie das nicht bieten, tut es ein anderer.