Die Integration von sozialen und neuen Medien in einen kanalübergreifenden Ansatz: Folgen Sie der Reise des Kunden

 
 

Cross-channel marketing and integrating emerging channels such as social media is all about the customer journeyWenn wir im Zeitalter des interaktiven Marketings über kanalübergreifendes Marketing sprechen, denken wir oft an eine kombinierte Marketingstrategie mit digitalen Kanälen, sozialen Medien und Touch Points auf Webseiten oder Blogs mit einer „verbindenden“ Rolle für E-Mail-Marketing, Online-Formulare, Marketing-Automatisierung und interaktives CRM.
Oft vergessen wir dabei Offlinekanäle und Kundenkontakt über Call-Center, Direktmailing und weitere Formen des Direktmarketing, Messen, usw. Obwohl heutzutage ein Großteil davon im Internet, in sozialen Medien und im Mobile Marketing stattfindet, sind kanalübergreifendes Marketing und die dazugehörigen Herausforderungen nichts Neues. Und auch nicht die entscheidende Rolle von Datenbanken und die Kombination mit Kundenanalyse und CRM.
Das MIT Center for eBusiness veröffentlichte 2005 einen Bericht unter dem Titel „The Cross Channel Impact of Marketing Communications“. Dieser zeigte auf, dass die kanalübergreifende Wirkung von Marketingkampagnen bereits damals, u. a. wegen des Internets, ein heiß diskutiertes Thema war.
Alle Onlinekanäle waren in ihrer damaligen Form eine Herausforderung für das kanalübergreifende Marketing und für eine globale und ganzheitliche Sicht in Bezug auf das Erkennen der Kanäle, auf denen sich Kunden und Interessenten bewegten, und wie sich ihr Kaufverhalten während aller möglichen Interaktionen entwickelte.


Seitdem beobachten wir die Entwicklung von hochmodernen Tools für Marketing-Automatisierung und Lead-Management, Webanalyseplattformen sowie Customer-Intelligence- und Managementsystemen, die Unternehmen dabei unterstützten, kanalübergreifend zu arbeiten.
Mit dem Aufkommen von sozialen Medien und steigender Konzentration auf Inbound-Marketing ist es jedoch für Unternehmen wieder schwieriger geworden, eine kanalübergreifende Marketing-Mix-Strategie zu verfolgen und zu optimieren, und die Kunden und Interessenten während aller Interaktionen zu überwachen. Es ist, als würde jede neue Entwicklung wieder dieselben Probleme des kanalübergreifenden Marketings mit der einen entscheidenden Frage aufwerfen: Wie sollen wir das in unseren Mix integrieren? Die Antwort liegt darin, den Kunden zu beobachten und nicht die Kanäle...
Kanalübergreifende Herausforderungen beim Social Media Marketing
Wie neuste Studien gezeigt haben, fällt es vielen Marketern schwer, Wirkung und Rendite von Social Media Marketing zu erfassen und die sozialen Kanäle in eine kanalübergreifende Marketingstrategie einzubinden.
Einer der Gründe ist, dass unmittelbare Konversion in den sozialen Medien erfasst werden kann (Klicks, usw.), aber für die echte Konversion, bei der aus Interessenten Kunden werden, wird im Inbound-Marketing ein anderer Ansatz benötigt. Darüber hinaus müssen die Auswirkungen von Engagement, Bewertungen, usw. in sozialen Medien anders gemessen werden.
Neue Maßstäbe hinsichtlich Reichweite und Kundenbindung sollten es leichter machen, die Auswirkungen des Social Media Marketing mit Parametern verständlich darzustellen, die für kanalübergreifende Zwecke verwendet werden können.
Wir sollten uns auch klar machen, dass Social Media Marketing und Inbound-Marketing weit gefasste Begriffe sind, die eine Vielzahl von Marketingkanälen und Taktiken beinhalten.
Bei anderen Arten des Social Media Marketings ist es das Ziel, eine Community um Ihre Marke herum aufzubauen. Der Zweck besteht darin, so viele Menschen wie möglich in den Einflussbereich Ihrer Marke zu bringen.
Egal wie wichtig diese Parameter sind, im Endeffekt geht es um das Resultat einer kanalübergreifenden Aktion und die Konversion, bei der aus Vernetzungen, Kontakten, Abonnenten oder „Beziehungen“ im weitesten Sinne Kunden werden.
Schaffen Sie CRM- und integrierte Marketing-Strategien mit dem Kunden im Mittelpunkt
Kanalübergreifendes Marketing und Marketing auf mehreren Kanälen sind inzwischen einem Muss. Es gibt mehr Kanäle als je zuvor, und wenn Sie einen kundenorientierten Ansatz haben, sollten sie nicht isoliert stehen.
Wenn sie entsprechend der unterschiedlichen Phasen der „Reise des Kunden“ (sprich die verschiedenen Phasen seines Einkaufs, seiner Informationssuche, usw.) kombiniert und integriert werden, unterstützen sich alle Kanäle gegenseitig. Kluge und koordinierte kanalübergreifende Kampagnen verbessern nicht nur die Reichweite Ihrer Marke, sondern sind außerdem unabdingbar in einem Zeitalter, in dem die Menschen sich ihre bevorzugten Kommunikationskanäle selbst aussuchen möchten.
Dies ist einer der Gründe, wieso es Zeit wird, soziale, mobile und andere Medien mit Hilfe einer soliden datengesteuerten Marketing- und CRM-Strategie in einen kanalübergreifenden Marketingansatz zu integrieren, bei dem der Kunde im Mittelpunkt steht - ohne alle anderen Online- und Offline-Interaktionsmomente zu vergessen.
In folgenden White Papers finden Sie Lösungen für diese neuen kanalübergreifenden Herausforderungen:



Möchten Sie mit dem Multi-Channel-Kunden in Kontakt treten?

Der Verbraucher von heute ist auf allen Kanälen unterwegs und er/sie steht im Mittelpunkt des Vertriebs- und Marketinguniversums.

Die Kommunikationskanäle sind abhängig vom Kunden, und beim Marketing geht es darum, den Cross-Channel-Kunden bzw. -Interessenten überall zu erreichen, und zwar anhand von integrierten Dialogen, die durch entsprechende Kaufprozesse, Präferenzen, Trigger, Signale und Verhaltensweisen ausgelöst werden.

Entdecken Sie, weshalb und wie Ihr Unternehmen Schritt für Schritt zu einem integrierten Marketingansatz übergehen sollte.

Laden Sie unser White Paper "Der Weg zum integrierten, interaktiven Marketing" hier herunter.