Conversion Marketing: 6 Erfolgsfaktoren für dynamischen, kontextbezogenen Inhalt

 
 

Das Steigern der Konversion über die verschiedenen Kanäle hinweg bedeutet, dass alle Touchpoints so wirkungsvoll und relevant wie möglich gestaltet werden sollten. Relevanz ist abhängig von der Absicht, dem Ziel oder den Aktivitäten von Interessenten und Kunden in jeder Phase ihres Lebenszyklusses oder Einkaufsprozesses. Dies bedeutet im Grunde, dass personalisierte Erlebnisse die Konversion steigern.

Personalisierung, u.a. durch Targeting, Segmentierung und zunehmend Targeting anhand von verhaltensbasierter Profilierung, ist inzwischen für alle Kanäle verfügbar. Der bekannteste Kanal ist in dieser Hinsicht wohl die E-Mail. Webseiten und andere Interaktionskanäle bieten jedoch zahlreiche Personalisierungsmöglichkeiten, sofern die richtige Technologie eingesetzt wird.

Kontext und Personalisierung

Kontext ist das Zauberwort - und der Inhalt steht in direktem Zusammenhang. Kontext ist eine Kombination aus Zielen des Verbrauchers und den unternehmerischen Zielen, wenn sie zusammen passen. Dynamischer und personalisierter Inhalt, der auf individuellen Kundendaten und/oder Verhaltens-Triggern basiert, erweckt bei Marketern immer mehr Aufmerksamkeit. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Personalisierung, sofern sie richtig umgesetzt wurde, erhöht die Relevanz, verbessert das Kundenerlebnis und führt zu besserer Konversion.

SundaySky, mit Sitz in den USA, hat kürzlich Daten veröffentlicht, die darauf hindeuten, dass die Wandlungsraten um bis zu 30% gesteigert werden können, indem man den Webseitenbesuchern mehrere Online-(Produkt-)Videos anbietet - je nach entsprechendem 'Kontext'. Was für Online-Videos und Webseiten gilt, gilt auch für andere Arten von Content und Interaktionskanäle.

An erster Stelle die Absicht des Kunden sowie fünf weitere Erfolgsfaktoren

Der springende Punkt ist, was man braucht, um mit personalisiertem und kontextbezogenem Inhalt erfolgreich zu sein. Hier sind sechs Erfolgsfaktoren aufgelistet, die ich für grundlegend erachte:

1) Integrierte Kunden- und Interaktionsdaten mit Echtzeit-Funktionalität
2) Einen eindeutigen Fokus auf die Bedürfnisse, Absichten und Aufgaben der Verbraucher
3) Die richtige Lösung für Überwachung, Analyse, Profilierung und Personalisierung
4) Integrierte Möglichkeiten zum Messen und Optimieren (Conversion Marketing ist eine Kette von Mikro-Konversionen)
5) Ein klares, inhaltliches Raster
6) Eine getriggerte und szenariobasierte Strategie, die Kundenlebenszyklus und Kaufprozess mit einem höchst personalisierten Fokus betrachtet.